Ein Sattel für alle Felle

Vor ein paar Tagen hatte ich Rücken, das hab ich euch ja erzählt. Die Frau hat wunschgemäß beschlossen, dass mein Sattel nicht mehr passt und überprüft werden muss. Unsereiner hat dann normalerweise frei und bekommt eventuell sogar noch die ein oder andere Rückenmassage spendiert 🙂 Ich hatte aber nicht mit dem Einfallsreichtum der Frau gerechnet 🙁

Aber der Reihe nach. Es fing damit an, dass ich beim Satteln leidend geguckt habe. Die Frau ist dank meiner langjährigen Erziehung hinreichend sensibilisiert und merkt relativ schnell, dass irgendwas nicht stimmt. Ansonsten hätte ich noch einen kleinen Ausfallschritt auf ihren Fuß drauf gemacht, das ist dann quasi die zweite Stufe und wirkt zuverlässig 😉

Frau Sattlerin eilte flugs herbei und erzählte mir erst mal, was für ein toller Kerl ich bin. Nette Frau! 🙂 Und so klug! 🙂 Der Sattel liegt wirklich nicht mehr ganz richtig und muss nachgepolstert werden. Hab ich ja gleich gesagt.

Während sich die nette Sattlerin mit mir beschäftigte, stand die Frau nur im Weg und wollte anscheinend auch beachtet werden. Manchmal ist sie wirklich schlimm aufdringlich. Ich tue dann immer so, als würde ich sie nicht kennen 😉

Jetzt ist der Sattel weg und ich sollte von Rechts wegen frei haben. Und Rückenmassage und so, ihr erinnert euch. Was tut die teuflische Frau? Leiht sich einen Fellsattel und erklärt mir, sie würde mich jetzt damit reiten. Der wäre flauschig weich (stimmt) und aus Lammfell (stimmt auch), würde auch auf meinen Rücken passen (aha) und mir Spaß machen. Wir werden sehen. Ich bin sehr skeptisch. Abgenommen hat sie auch noch nicht. Das ist doch ganz bestimmt verboten, was sie da vorhat, oder?

Frau Sattlerin und ich haben uns großartig verstanden. Vielleicht möchte sie mich ja mit zu sich nach Hause nehmen, wenn sie den Sattel zurückbringt. Ich kann ganz toll Hänger fahren und bin sehr charmant, wenn man mich lässt. Die Frau gebe ich übrigens zur Adoption frei 😉

Teilen mit: