„Das hab ich mir jetzt aber anders überlegt!“

Ein schwarzes Pferd streckt die Zunge heraus. Man merkt gleich, dass es sehr klug ist.

„Sollen wir nachher noch ausreiten gehen?“, fragt Horstis Besitzerin, und die Frau stimmt zu. Wir sind ja jetzt die tollkühnen Ausreiter und alle sollen es sehen, jawohl!

Blöd nur, dass zur verabredeten Uhrzeit weit und breit nichts von mir und der sogenannten Besitzerin zu sehen ist. Wir sind nämlich in der Longierhalle, was Frau Horsti durch Zufall herausfindet. „Hab ich mir anders überlegt, sah nach Regen aus“, erwidert die Frau, als Frau Horsti an das Ausreit-Date erinnert.

Und warum das Ganze? Die sogenannte Besitzerin hat ein neues Hirngespinst Wort gelernt. Und zwar „kapriziös“. Ich weiß nicht, wo sie solche Ausdrücke herhat. Findet sie aber mega und will sie total gern sein. Weil es angeblich das Leben bereichert, wenn man jeder Laune spontan nachgibt, vertraut uns die lustige Irre an, zu der unsere Besitzerin mutiert ist. „Das Leben ist nämlich kurz und man muss es bewusst leben.“

Das spanische Mähnenwunder ist schon eingeschlafen und schnarcht leise. Ich bleibe wach und höre weiter zu. Wesentlicher Bestandteil des bewussten Lebens ist ihrer Meinung nach, dass man jeder Laune sofort und bedingungslos nachgibt und sich einen Dreck um Vereinbarungen schert. Sie drückt es anders aus, aber darauf läuft es hinaus. Und sie wäre nicht launisch und unzuverlässig, sondern vielmehr kapriziös und charmant. Also ich nenne das Realitätsverlust und Dachschaden, aber ich bin ja hier nur das Pferd und mich fragt keiner. Jetzt hört sie auf zu sprechen.

* Neue Abgründe aus dem Reiterleben. Und Lösungen für Probleme, von denen man noch gar nicht wusste, dass man sie hat 😉

Der Mann und ich gucken uns an. Ok, sie hat Leckerli in der Tasche, das ist zweifellos eine gute Charaktereigenschaft. Und sie ist wirklich süß, wenn sie sich so aufregt, denke ich mir und beobachte die Hosentasche mit den Leckerli scharf. Ob ihr schon aufgegangen ist, dass man sich sensationell unbeliebt macht, wenn man seine Meinung im Sekundentakt ändert? Noch nicht, vermute ich, aber bestimmt merkt sie es später. Aber der Reihe nach.

Wenig später: Frau Reitlehrerin steht mit suchendem Blick da. Die sogenannte Besitzerin hat nämlich ganz spontan Reitunterricht gebucht. Jetzt ist sie leider nicht mehr da. „Hab ich mir anders überlegt“, teilt sie per WhatsApp mit.

Genau dasselbe, als sie mit ihrer Bald-nicht-mehr-Freundin Frau Horsti verabredet hat, Horsti, mich und das spanische Mähnenwunder nochmal auf die Weide zu stellen. Hat sie sich anders überlegt, kann man nix machen.

Hier gehts zu den sehr empfehlenswerten Online-Kursen von OsteoDressage, wo ihr mit dem Rabattcode PFRIDOLIN10 zehn Prozent sparen könnt. *

Oder der groß geplante, langfristig angelegte Wechsel der Einstreu von Stroh auf Späne. Weil wir angeblich ein wenig unschlank geworden sind. Genau wie sie. Also karrt der Mann, der es mittlerweile eigentlich besser wissen müsste, einen Haufen Späne an. „Brauchen wir nicht mehr, ich hab mir das anders überlegt. Bis grade eben hat sich das noch gut angefühlt, aber jetzt nicht mehr.“ Ich persönlich finde Späne längst nicht so schmackhaft wie Stroh, von daher habe ich daran ausnahmsweise nichts auszusetzen.

Als nächstes steht der Termin mit dem Hufschmied an, wo sich jeder vernunftbegabte Pferdebesitzer freut, wenn der Hufbearbeiter des Vertrauens halbwegs pünktlich erscheint. Nicht so bei uns: „Das hab ich mir aber anders überlegt“, murmelt die Frau bockig, als der Eisenbieger gerade auf den Hof gefahren kommt. „Jetzt wollte ich lieber ausreiten.“ Das muss sie auch, weil sie der Eisenbieger laut schimpfend vom Hof jagt. Und das spanische Mähnenwunder gleich mit. „Wie ungesittet. Man kann doch mal seine Meinung ändern“, äußert sie beleidigt, als der Mann und ich den Lutschi und sie am nahegelegenen Grünstreifen aufsammeln. „Hmpf.“

Und da haben es der Mann und ich es uns auch anders überlegt und einen herrlich entspannten Männerspaziergang gemacht, mit ganz viel Gras to go und Seele baumeln lassen. Selber hmpf 😛

Bild: Hab ich mir anders überlegt 😛

* = Das ist ein Affiliate Link. Wenn ihr hierdrauf klickt und etwas kauft, kostet es euch nicht mehr, aber ich bekomme ein paar Cent für Möhren. Was toll wäre, weil dieses Schreiben nämlich total anstrengend ist ❤️