Irgendwas mit Pferden

Da lacht sogar der Lutschi!

Wie immer, wenn meine Besitzerin nichts mit sich anzufangen weiß, will sie ein neues Leben anfangen. Dieses Mal mit einem neuen Beruf.

Was sie sich denn da so vorstellen würde, fragt der Mann, denn natürlich hat sie laut gedacht.

Irgendwas mit Pferden!, kommt wie aus der Pistole geschossen die Antwort.

Ah ja, nickt der Mann schicksalsergeben.

Immer im Büro rumsitzen, das könnte ja nicht alles sein. Sie müsste sich verwirklichen, und sie würde ganz deutlich spüren, dass es was mit Pferden sein muss. Und ohne Büro.

Das wären ja schon sehr konkrete Vorstellungen, merkt der Mann an.
Weiterlesen

Hau sie welche, die Sau!

Eine Reiterin mit Rädchensporen und Gerte

Waldini kennt ihr ja schon. Das ist der, für den die Welt meistens auf dem Kopf steht, weil ihn seine Besitzerin, die ich liebevoll auf den Namen Frau Rollkur getauft habe, genauso reitet. Bei ihrem garstigen Tun wird sie von ihrer Bereiterin unterstützt, die Waldini regelmäßig reitet, „um ihn weiter zu fördern“. Wobei auch sie Waldinis Nase nicht weiter runterziehen kann als bis zur Brust. Komischerweise treten die Hinterbeine dabei aber nicht weiter unter. Verrückt.
Weiterlesen