Besser reiten, ohne zu reiten oder: Läuft für mich

Es gibt Neuigkeiten: Frau Reitlehrerin ist wieder da! Und die sogenannte Besitzerin hat einen neuen Spleen. Aber der Reihe nach.
Es fing damit an, dass die sogenannte Besitzerin bei Frau Reitlehrerin zu Kreuze gekrochen ist, damit die ihr verzeiht, dass die sogenannte Besitzerin fremdgegangen ist und bei Herrn „Außen mehr Gas!“ Unterricht genommen hat. Wobei – Unterricht kann man das ja nicht nennen, außer „sehr cool“ und den unsterblichen Worten „Außen mehr Gas“ hat der ja nix von sich gegeben. Aber billig war er.

Jetzt ist Frau Reitlehrerin wieder da, die immer noch unfassbar günstig ist, wenn man bedenkt, was man dafür geboten bekommt. Weil sie nämlich weiß, was sie tut. Im Gegensatz zur sogenannten Besitzerin 😛 Außerdem: Kein Telefonieren während des Unterrichts. Kein Stuhl- und Gesprächskreis an der Bande, weil Frau Reitlehrerin mitläuft und die ganze Zeit aufpasst, ob und was die Frau gerade wieder anstellt. Keine Piaffe, aber die vermisse ich auch nicht. Und keine Leckerli, die vermisse ich schon sehr. Aber irgendwas ist ja immer. „Besser reiten, ohne zu reiten oder: Läuft für mich“ weiterlesen

Teilen mit:

Aua aua aua. Reiten mit Franklin-Bällen.

„Und jetzt den grünen. Wo muss der nochmal hin?“ Die sogenannte Besitzerin verrenkt sich und versucht, den grünen Ball so unter den Sitzbeinhöcker zu platzieren, dass ein Weiterleben möglich erscheint. Denn, so viel weiß ich mittlerweile, die Bällchen unterm Poppes tun infernalisch weh. Und woher weiß ich das? Weil die sogenannte Besitzerin eher extrovertiert ist und eine schöne, laute Stimme hat. Und jegliche Gefühlsregung ungefiltert herauslässt, damit der Mann und etwaige andere Zuhörer sofort im Bild sind. Und die ver$%&en Bälle tun $%& weh, das wissen wir nun. „Aua aua aua. Reiten mit Franklin-Bällen.“ weiterlesen

Für euch getestet: OsteoDressage Onlinekurs Trainingstherapie – Rehatraining und Prävention

OsteoDressage in Action

Ihr kennt ja den Lutschi, unser zerbrechliches spanisches Pflänzchen. Eigentlich heißt er Lucero, aber weil er die orale Phase nie so richtig überwunden hat, wird er Lutschi genannt. Dementsprechend barock gestaltet sich auch seine Figur. Man sagt den iberischen Pferden ja Anmut und Grazie nach. Gegen solche Unterstellungen verwahrt sich der Lutschi. Sein volles Potential entfaltet sich erst, wenn er vor der gut gefüllten Futterkrippe steht. Mit anderen Worten: Er ist ein Körperklaus und stolz darauf. Ich kenne kein anderes Pferd, das mit einer so atemberaubenden Dämlichkeit über seine eigenen Füße stolpern kann. Bei einer solchen Gelegenheit hat er sich mal einen zünftigen Sehnenschaden eingefangen, wir erinnern uns.

Als also unsere sogenannte Besitzerin von dieser Fortbildung speziell für Trainer und sonstige Betroffene hörte, wusste sie deshalb sofort: die oder keine. Schließlich kann sich keiner so gut um das arme kranke Tuck-Tuck den Bruchpiloten kümmern wie sie selbst, und irgendwie fühlt sie sich auch als Trainer. Einfach so, weil sie halt in jeglicher Hinsicht ein Naturtalent ist. Und weil man schon seit ewigen Zeiten wegen Corona keinen Unterricht nehmen darf. Da vergisst man anscheinend schnell, was einen richtigen Trainer ausmacht. Die Frau ist auf jeden Fall BERUFEN, sagt sie. Na dann. „Für euch getestet: OsteoDressage Onlinekurs Trainingstherapie – Rehatraining und Prävention“ weiterlesen