Für euch getestet: Ein Halfter von Herr Pferd

Im Test: Umflochtenes Halfter von Herr Pferd mit passendem Führstrick

Der Lutschi hat jetzt so’n Angeberhalfter mit passendem Führstrick. So eins, das mit handverlesenen Farben umflochten ist und seinen Typ betont und extra für ihn angefertigt wurde. Ich finde ja, dass er da ganz großes Glück gehabt hat, die Dinger gibt es nämlich in allen Farben und mehreren Rosatönen. Aber als ich die Farben für ihn ausgesucht habe, hatte ich meine friedlichen fünf Minuten und dachte mir, na, nimmste ein paar freundliche, neutrale Farben. Vielleicht was Maritimes, wo doch der Lutschi so eine Wasserratte ist. Falls das Halfter nix taugt, sieht es wenigstens nett aus.
Mich selbst hatte ich wohlweislich nicht als Tester eingeplant, weil man ja vorher nie weiß, ob so ein Produkt toll ist oder nicht. Dieses Risiko sollte natürlich der Lutschi eingehen. Zum Ausgleich gab’s die neutralen Farben. Und wo bleibt die Dankbarkeit? Pustekuchen! Manchmal bin ich einfach zu gut für diese Welt. Zum Ausgleich habe ich ihn dreimal rund um die Weide gejagt.
Herr Pferd hat das Angeber-Halfter und den Angeber-Führstrick für das undankbare Mähnenwunder gebastelt – wahrscheinlich mit seinen eigenen Hufen – und es uns dann zum Testen zugeschickt.

Ein geöffneter Karton. Man sieht ein schönes Halfter mit passendem strick. Beides ist in Blautönen gehalten.

Tragen täte es sich ganz angenehm, meint der Lutschi. Schick wärs auch. Und würde gut zu seiner langen Mähne passen. (Unter uns: der Lutschi braucht all seine Gehirnzellen für das Mähnenwachstum, deshalb ist und bleibt er auch so ein schlichtes Gemüt.) Er würde es aber nicht den ganzen Tag anhaben wollen, weil der umflochtene Nasenriemen nicht ganz so kuschelig auf seinem sensiblen Spaniernäschen wäre wie so ein schmusiges Lammfellpolster. Aber das ist halt ein Einzelschicksal. Dafür sieht‘s cool aus, obwohl der Lutschi drinsteckt. Unter uns: Ich finde das Mähnenwunder optisch benachteiligt, weil er mit seiner Zottelmähne so doof aussieht und auch gar nicht richtig durch seinen zauseligen Schopf durchgucken kann, aber das neue Halfter reißt so einiges raus.

So, und jetzt zum Praktischen

Ein schwarzes Pferd wälzt sich. Es trägt ein schönes Halfter.

Wälzen: Geht mit dem Halfter hervorragend. Man kann sich ganz prima den Dreck unter die umflochtenen Halfterteile schaufeln und der Frau dabei zugucken, wie die fast einen Herzinfarkt bekommt und „Oje, oje, das schöne Halfter!“ murmelt. Angebunden rumstehen geht auch einwandfrei. Auch zum Führen ist das Halfter prima geeignet, weil die Frau dauernd darauf und auf den passenden Führstrick angesprochen wird und sich über die zusätzliche Aufmerksamkeit freut. Übrigens genau wie der Lutschi Nur zum Dauergebrauch auf Weide oder Paddock scheint es dem Lutschi ungeeignet zu sein, weil er um sein zartes Näschen fürchtet (siehe oben).
Passform: Lutschis Halfter hat Größe VB. Das steht für vollblöd und passt hervorragend.
Verarbeitung: Das umflochtene Halfter ist am Genick weich gepolstert und zweifach verstellbar, so dass man es individuell anpassen kann. Leider sind die Löcher nicht verstärkt beziehungsweise in einem Fall nicht durchgebohrt, so dass wir da nachhelfen mussten. Wie schwierig das mit Hufen ist, könnt ihr euch ja vorstellen.
Waschen: Auch diesen Teil des Tests habe ich delegiert. Meine Vertrauensperson berichtet, das Halfter hätte sich in der Waschmaschine gut benommen und sich nicht gegen den Wollwaschgang gewehrt.

Ein Halfter in Blautönen mit passendem Führstrick hängt an einem Holzzaun.

Zum Produkt:
Die Farben können nach Wunsch ausgesucht und kombiniert werden. Es gibt insgesamt 23 Farben (eigentlich 24, aber mittelbraun ist gerade nicht lieferbar) plus 4 Reflektorfarben, 5 nachtleuchtende Farben und ein Regenbogenseil. Die Grundfarbe für das Halfter selber kann nach Absprache festgelegt werden. Die Halfter gibt’s in den Größen Shetty, Pony, VB und WB.
Pro: Sehr schick und kleidsam. Man lernt damit Leute kennen.
Contra: Bei empfindlichen Pferden kann es im Dauergebrauch an der Nase scheuern.
Fazit: Trendiges Must-have für das Pferd von Welt.